FritzBox lässt sich nicht konfigurieren (Lösung)

Hier könnt Ihr allgemeine Themen bzw. Fragen erstellen und darüber reden.
Benutzeravatar

Themenstarter
Skywalker
Member
Beiträge: 11
Registriert: Fr 1. Jan 2016, 01:55
Wohnort: Rosenheim
Danksagung erhalten: 2 Mal

FritzBox lässt sich nicht konfigurieren (Lösung)

Beitragvon Skywalker » So 31. Jan 2016, 13:26

Falls ihr eure Fritz.Box oder einen anderen Router neu konfigurieren wollt, jedoch die Benutzeroberfläche weder über fritz.box oder 169.254.1.1 oder 192.168.178.1 aufrufen könnt, kann es sein, dass eure Sicherheitslösung (in meinem Fall Kaspersky) euch einen Strich durch die Rechnung macht.
Selbst ausschalten der Sicherheitslösung behebt das Problem nicht.
In meinem Fall war dafür die Einstellung zur "Untersuchung von sicheren Verbindungen" (zu finden unter Einstellungen - Netzwerkeinstellungen) schuld.
Hier muss die Option "Sichere Verbindungen nicht untersuchen" ausgewählt werden, damit ihr eure Benutzeroberfläche der FritzBox wieder aufrufen könnt.
Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind. >Einstein<

Benutzeravatar

altScout.de
Moderator
Beiträge: 15
Registriert: Fr 2. Jan 2015, 10:34
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: FritzBox lässt sich nicht konfigurieren

Beitragvon altScout.de » So 31. Jan 2016, 15:22

Jaja, immer wieder sind die Antivirenprogramme schuld :lol:

Benutzeravatar

Themenstarter
Skywalker
Member
Beiträge: 11
Registriert: Fr 1. Jan 2016, 01:55
Wohnort: Rosenheim
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: FritzBox lässt sich nicht konfigurieren (Lösung)

Beitragvon Skywalker » Di 2. Feb 2016, 08:48

Komm mal auf die Lösung!!! Witzig ist das nicht. Wieso sind solche schwachsinnigen Sachen denn voreingestellt? Ich habs erst kapiert, dass es mein Virenprogramm sein muss, als es mit einem anderen Rechner mit anderer Antivirenlösung ohne Probleme und sofort wie es sich gehört auch funktionierte.
PS: Grundsätzlich empfehle ich dennoch Kaspersky als Sicherheitslösung. Folgende Punkte sind bei anderen nicht selbstverständlich:

- viele und umfassende Einstellungen mögliche
- keine Fehlalarme (zumindest nicht bei mir)
- Ausnahmen werden auch als solche behandelt und nicht ständig neu als Virenfund gemeldet
- keine fühlbaren Performanceeinbußen feststellbar auf Windows 10
- Arbeitsspeicher läuft nicht voll (hatte ich mal bei GDATA unter Windows 7, weswegen ich das Programm dann nicht mehr verwendet habe)

Negativ finde ich nur, dass bei allen Onlinebanking Sachen immer so ein Kaspersky Hinweis kommt, der sich leider nicht abstellen lässt. Aber naja, dient der Sicherheit.
Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind. >Einstein<


Social Media

     

Zurück zu „Allgemeine Themen / Fragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast